Home German 11 • Download Schule und Gewalt: Realität und Wahrnehmung eines sozialen by Marek Fuchs PDF

Download Schule und Gewalt: Realität und Wahrnehmung eines sozialen by Marek Fuchs PDF

By Marek Fuchs

Show description

Read Online or Download Schule und Gewalt: Realität und Wahrnehmung eines sozialen Problems PDF

Best german_11 books

Unannehmbar-Sein: Kindliche Identität im Dialog

Was once passiert in unserer Gesellschaft mit ‚störenden Kindern’? Welche Konsequenzen hat es, wenn in kindlichen Biographien Stigmatisierungen wie ‚verhaltensauffällig’ oder ‚psychisch gestört’ eine zentrale Rolle spielen? Identität ist ein zwischenmenschlicher Prozess. Für Kinder, die mit professionellen Psychodiagnosen konfrontiert sind und die ihre Eltern verzweifelt sagen hören "Mit meinem sort stimmt etwas nicht!

Kinderflüchtlinge: Theoretische Grundlagen und berufliches Handeln

Anregungen aus Praxis und Forschung liefern den sehr unterschiedlichen Berufsgruppen, die sich mit der besonders schutzbedürftigen Personengruppe Kinderflüchtlinge beschäftigen, spezifische Kenntnisse und Hilfen. Das Buch stellt Aufsätze, wissenschaftliche Abhandlungen und Praxisberichte ausgewiesener Fachexperten vor.

Manual der Tonographie für die Praxis

Dieses guide ist ein Leitfaden für die Praxis, der klar und einfach geschrieben ist. Er ist auch für Leser verständlich, die an den ma­ thematischen Grundlagen der Tonographie nicht interessiert sind. Wenn eine geschickte Sprechstundenhilfe dieses Büchlein gelesen hat, kann sie das Tonographiegerät bedienen.

Extra resources for Schule und Gewalt: Realität und Wahrnehmung eines sozialen Problems

Sample text

Dazwischen liegen etwa gleichauf Realschule und Gymnasium. f. = 6; n. ). 44 Bei den Schulklassen lag der Riicklauf mit 82,0% (168) noch einige Prozentpunkte iiber dem der Lehrerkollegien. Zwar ist bier der Anteil der expliziten Verweigerungen mit 2,4% (5) etwas hOher als bei den Lehrerkollegien, doch haben sich bei den Schulklassen nur 15,6% (37) der Angeschriebenen ohne Riickmeldung nicht an unserer Befragung beteiligt. Dies ist als besonders niedriger Wert zu betrachten und die hohe Riicklaufquote gibt unseren Befunden zusatzliches Gewicht.

Mit der AufsichtsbehOrde abstimmen wollten, hat den nachfolgend skizzierten Rucklauf determiniert. 4 Der Rucklauf Abbildung 6 illustriert die Entwicklung des Rucklaufes bei den Schulklassen, Abbildung 7 bei den Lehrerkollegien. Bei den letzteren ist anzumerken, daB die LehrerfragebOgen - anders als die SchiilerfragebOgen - nicht geschlossen je Schule bei uns eintrafen, obwohl wir versucht hatten, das durch einen frankierten Ruckurnschlag zu forcieren. Abb. ------------------------------------------.

Klasse 11. Klasse 12. Klasse 13. Klasse Summe ( .. ) n = Stichprobe; N = Grundgesamtheit; ( .. ) = keine Besetzung moglich 50 N Ahnliches gilt fUr die Gymnasiasten, wenngleich hier die 9. Jahrgangsstufe relativ unterreprasentiert zu sein scheint (8,5% (85)). Auch die Oberstufe (11. bis 13. Jahrgang) ist nur recht schwach in unserer Stichprobe vertreten. Dies ist zum einen der Tatsache geschuldet, daB in Bayem tatsachlich relativ weniger Gymnasiasten bis zum Abitur gelangen (im Vergleich zu anderen Bundeslandem), zum anderen aber auch durch den spezifischen Erhebungsmechanismus in der 12.

Download PDF sample

Rated 4.60 of 5 – based on 3 votes

Author:admin