Home German 11 • Download Menschenwürde in der Bioethik by Nikolaus Knoepffler PDF

Download Menschenwürde in der Bioethik by Nikolaus Knoepffler PDF

By Nikolaus Knoepffler

Was bedeutet "Menschenwürde"? Wie lässt sie sich begründen? Wem kommt sie zu? Wie lässt sich dieses Prinzip gesellschaftlich durchsetzen und auf welche bioethischen Konfliktfälle, insbesondere Konfliktfälle am Lebensanfang, Lebens­ ende und im Rahmen gentechnischer Eingriffe am Menschen lässt es sich anwen­ den? Dies sind die Fragen, die hinter der vorliegenden Untersuchung stehen. Diese Arbeit wäre ohne die Förderung durch die Deutsche Forschungsgemein­ schaft (DFG) und das interdisziplinäre Münchener Ethikinstitut Technik­ Theologie-Naturwissenschaften (TTN) nicht möglich gewesen. Ganz besonders möchte ich dem langjährigen Vorsitzenden des Instituts Professor Dr. Dr. h.c. Trutz Rendtorff danken. Er hat das Projekt "Menschenwürde als regulatives Prinzip in der Bioethik" initiiert und über die ganze Projektdauer hinweg wertvol­ le Anregungen gegeben. Ich übernahm im Rahmen des Projekts die Aufgabe, eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe zu bilden und vor dem Hintergrund der Diskus­ sionen dieser Arbeitsgruppe selbstständig forschend die vorliegende Studie zu erstellen. Allen Mitwirkenden im Arbeitskreis dieses Projekts danke ich für wichtige Impulse und Verbesserungsvorschläge. Ein besonderer Dank gilt dabei Prof. Dr. Jürgen Simon. Er hat die Arbeit als Promotionsprojekt des Fachbereichs für Wirtschaft- und Sozialwissenschaften der Universität Lüneburg angenommen und über den ganzen Zeitraum begleitet. Ich danke auch Prof. Dr. Dr. Carlos Romeo Casabona, der als Zweitgutachter wichtige Hinweise gegeben hat.

Show description

Read or Download Menschenwürde in der Bioethik PDF

Similar german_11 books

Unannehmbar-Sein: Kindliche Identität im Dialog

Used to be passiert in unserer Gesellschaft mit ‚störenden Kindern’? Welche Konsequenzen hat es, wenn in kindlichen Biographien Stigmatisierungen wie ‚verhaltensauffällig’ oder ‚psychisch gestört’ eine zentrale Rolle spielen? Identität ist ein zwischenmenschlicher Prozess. Für Kinder, die mit professionellen Psychodiagnosen konfrontiert sind und die ihre Eltern verzweifelt sagen hören "Mit meinem sort stimmt etwas nicht!

Kinderflüchtlinge: Theoretische Grundlagen und berufliches Handeln

Anregungen aus Praxis und Forschung liefern den sehr unterschiedlichen Berufsgruppen, die sich mit der besonders schutzbedürftigen Personengruppe Kinderflüchtlinge beschäftigen, spezifische Kenntnisse und Hilfen. Das Buch stellt Aufsätze, wissenschaftliche Abhandlungen und Praxisberichte ausgewiesener Fachexperten vor.

Manual der Tonographie für die Praxis

Dieses handbook ist ein Leitfaden für die Praxis, der klar und einfach geschrieben ist. Er ist auch für Leser verständlich, die an den ma­ thematischen Grundlagen der Tonographie nicht interessiert sind. Wenn eine geschickte Sprechstundenhilfe dieses Büchlein gelesen hat, kann sie das Tonographiegerät bedienen.

Additional resources for Menschenwürde in der Bioethik

Example text

Diese theologische Begründung überwindet nicht nur das innertheologische Problem der Sündigkeit, sondern ist für die Frage nach den Grenzfällen menschlichen Lebens bei weitem wirkungsvoller, denn wenn es nicht auf die Eigenschaften oder Fähigkeiten ankommt, dann lässt sich auch ohne die Annahme einer Beseelung im Zusammenhang mit dem Befruchtungsprozess zumindest vorstellen, dass auch menschliche Keime, Embryonen und Föten sowie Komatöse von der Rechtfertigungsgnade umfangen sind, also Gott ihnen von sich aus ohne jede Leistung ihrerseits menschliche Würde zuspricht.

Damit ist sie nicht mehr auf eine bestimmte Gruppe von Men- Begründungsstrategien 37 schen eingeschränkt, sondern gilt für alle Menschen unabhängig von ihrer konkreten Verfasstheit. 22 Der Gedanke der Würde wird zudem mit sich daraus ergebenden Pflichten verbunden. Der Mensch hat gemäß seiner Bestimmung zu leben: "Und wir werden auch, wenn wir berücksichtigen wollen, welche Exzellenz und welche Würde in unserer Natur (in natura [nostra] excellentia et dignitas) ist, einsehen, wie schändlich es ist, sich in Ausschweifung zu vergnügen und vollkommen verweichlicht zu leben" (I, 106).

Die zweite Frage nach der Möglichkeit einer Abstufung des Menschenwürdeschutzes lässt sich vor dem Hintergrund der Bestimmung sehr einfach beantworten. Es ist rein begrifflich nicht möglich, grundsätzliche Gleichheit und grundsätzlichen Subjektstatus abzustufen. Insofern kann es auch keine unterschiedliche Qualität eines Würdeanspruchs geben (vgl. Beyleveld 2000, 65ff). Wenn es aber keine unterschiedliche Qualität eines Würdeanspruchs geben kann, dann ist auch eine Abstufung des Menschenwürdeschutzes nicht nachvollziehbar.

Download PDF sample

Rated 4.72 of 5 – based on 30 votes

Author:admin