Home German 11 • Download Leitlinien für die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie by Dr. Dr. Alexander Kübler, Prof. Dr. Dr. Joachim Mühling PDF

Download Leitlinien für die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie by Dr. Dr. Alexander Kübler, Prof. Dr. Dr. Joachim Mühling PDF

By Dr. Dr. Alexander Kübler, Prof. Dr. Dr. Joachim Mühling (auth.)

Die Pflicht zur Qualitätssicherung wurde erstmals im SGB V 1989 gesetzmäßig verankert und 1993 in das GSG übernommen. Unabhängig von der gesetzlichen Regelung stellt die Qualitätssicherung in der Medizin eine vordringliche Aufgabe dar. Die bei den med.-wiss. Fachgesellschaften von der BÄK in Auftrag gegebenen Leitlinien für Diagnostik und Therapie sollen den guten medizinischen Durchschnitt wiedergeben. Sie grenzen einen Behandlungskorridor ab und müssen selbstverständlich fortwährend den Entwicklungen und Fortschritten der Medizin angepaßt werden. Leitlinien sind für den behandelnden Arzt eine unerläßliche Hilfe bei der Festlegung von individuellen Diagnose- und Behandlungsschemata im Sinne der Qualitätssicherung und der Patientenzufriedenheit.

Show description

Read or Download Leitlinien für die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie PDF

Similar german_11 books

Unannehmbar-Sein: Kindliche Identität im Dialog

Used to be passiert in unserer Gesellschaft mit ‚störenden Kindern’? Welche Konsequenzen hat es, wenn in kindlichen Biographien Stigmatisierungen wie ‚verhaltensauffällig’ oder ‚psychisch gestört’ eine zentrale Rolle spielen? Identität ist ein zwischenmenschlicher Prozess. Für Kinder, die mit professionellen Psychodiagnosen konfrontiert sind und die ihre Eltern verzweifelt sagen hören "Mit meinem style stimmt etwas nicht!

Kinderflüchtlinge: Theoretische Grundlagen und berufliches Handeln

Anregungen aus Praxis und Forschung liefern den sehr unterschiedlichen Berufsgruppen, die sich mit der besonders schutzbedürftigen Personengruppe Kinderflüchtlinge beschäftigen, spezifische Kenntnisse und Hilfen. Das Buch stellt Aufsätze, wissenschaftliche Abhandlungen und Praxisberichte ausgewiesener Fachexperten vor.

Manual der Tonographie für die Praxis

Dieses handbook ist ein Leitfaden für die Praxis, der klar und einfach geschrieben ist. Er ist auch für Leser verständlich, die an den ma­ thematischen Grundlagen der Tonographie nicht interessiert sind. Wenn eine geschickte Sprechstundenhilfe dieses Büchlein gelesen hat, kann sie das Tonographiegerät bedienen.

Additional info for Leitlinien für die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Sample text

Vor allem durch die Diagnostik mit Hilfe bildgebender Verfahren muE die Ausdehnung knocherner Nachbarstrukturen und gegebenenfalls die Mitbeteiligung der Augen beurteilt werden. THERAPIEZIELE • Wiederherstellung der Weichgewebekontinuitat • Wiederhersteilung von Form und Funktion der Weichgewebe • Wiederherstellung der kosmetischen Qualitat der Weichgewebe (Pigmentation, Textur) • Wiederherstellung von Form und Funktion der sensorischen und motorischen Nerven 53 54 Traumatologie • • • • Erhalt der Nasenatmung Erhalt von Knorpel- und Hautstrukturen Verhinderung von hypertrophen Narben- und Keloidbildungen Verhinderung von Narbenkontrakturen THERAPIEINDlKATIONEN • Klinischer Hinweis fUr Lazeration, Abrasion, Hamatom oder Weichgewebeverlust • AusmaB von begleitenden knochernen Gesichtsverletzungen einschlieBlich Nasenseptum und Knorpelstrukturen • Nervenfunktionsstorung (z.

Das Stillen groBerer Blutungen, so daB eine vitale GeHihrdung ausgeschlossen wird. • Debridement von Weichgewebewunden • Fremdkorperentfernung aus der Wunde • Behandlung von Gewebeverletzungen • Korrektur und/oder Rekonstruktion des Ductus nasolacrimalis • Korrektur und/oder Rekonstruktion der Speicheldriisenausfiihrungsgange • Nervennaht (z. B. N. NZENDE MASSNAHMEN • Schmerztherapie • Gegebenenfalls Antibiotikatherapie RISIKOFAKTOREN • Luftpassagebehinderung • Hamorrhagie • Lange, Konfiguration und Richtung der Weichteilverletzung (Hautspannungslinien) • Weichgewebeverlust • Weichgewebeodem • Insuffiziente Blutversorgung der Weichteilsegmente • Fremdkorper • Kontaminierte Wunden (z.

Verlaufsbeobachtung bei diskreter Dislokation der Fraktur • Abschwellende Ma6nahmen Operative Therapie Die chirurgische Frakturversorgung ist immer bei dislozierten Frakturen undl oder entsprechenden FunktionsstOrungen anzustreben. • Drahtosteosynthese • Miniplattenosteosynthese • Kraniofaziale Aufhangung • Intermaxillare Fixation • Orbitabodenrekonstruktion • Dakryzystorhinotomie bei Verletzungen des Ductus nasolacrimalis • Reattachment und Reparatur des Lidbandes ERGANZENDE MASSNAHMEN • Schmerzmedikation • Drainage bei kontaminierten Wunden • Gegebenenfalls Antibiotikatherapie RISIKOFAKTOREN • • • • • • • • • • • Weichgewebedefekt Verlust von Knochenstrukturen Grad der Frakturdislokation Luftpassagebehinderung Hamorrhagie Stiick- und/oder Triimmerfrakturen Fremdkorper Wundverschmutzung Gestorte Blutversorgung der Fragmente und bedeckender Weichgewebe Pratraumatisch bestehende Okklussionsstorung Infektion 39 40 Traumatologie • • • • • Begleitende Verletzungen im Kiefer- und Gesichtsbereich Dauer bis zur Frakturversorgung Neigung zur Keloid- oder hypertrophen Narbenbildung Angeborene kraniofaziale Deformitat Pratraumatische Knochenschadigung (metabolisch, Radiatio) KOMPLIKATIONEN • • • • • • • • • • • • • • • • Pseudarthrose Gesichtsdeformitat Skelettale Deformitat OkklusionsstOrung und/oder Kaustorung Enophthalmus Exophthalmus Augenmotilitatsstorung Amaurose Bulbusdislokation Luftpassagebehinderung StOrung der Pneumatisation der Nasennebenhohlen FunktionsstOrung des Ductus nasolacrimalis Septumhamatom Chronische Schmerzen Chronische Infektion Chronische neurologische Funktionsstorungen (motorisch und/oder sensorisch) • Chronische oroantrale und/oder oronasale Fistel • Meningitis, Meningoenzephalitis EMPFEHLUNG Zentrolaterale Mittelgesichtsfrakturen bediirfen iiberwiegend der stationaren Therapie.

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 42 votes

Author:admin