Home German 11 • Download Indikatoren zur Lokalen Agenda 21: Ein Modellprojekt in by Volker Teichert Dipl.Volkswirt, Dipl.Päd., Hans Diefenbacher PDF

Download Indikatoren zur Lokalen Agenda 21: Ein Modellprojekt in by Volker Teichert Dipl.Volkswirt, Dipl.Päd., Hans Diefenbacher PDF

By Volker Teichert Dipl.Volkswirt, Dipl.Päd., Hans Diefenbacher Dipl.Volkswirt, Dorothee Dümig, Stefan Wilhelmy M.A. (auth.)

Mit dem in diesem Buch vorgestellten Indikatorensystem können wirtschaftliche, ökologische und soziale Entwicklungen in einer Kommune erfasst und bewertet werden. Ebenso dient es zur Kommunikation über das Ziel einer nachhaltigen Entwicklung. Daneben kann es auch behilflich sein, die Effektivität von "nachhaltiger Politik" in den Kommunen zu beurteilen. Die Publikation wendet sich daher vorrangig an VertreterInnen von Kommunalverwaltungen und Lokale time table 21-Gruppen.

Show description

Read Online or Download Indikatoren zur Lokalen Agenda 21: Ein Modellprojekt in sechzehn Kommunen PDF

Best german_11 books

Unannehmbar-Sein: Kindliche Identität im Dialog

Used to be passiert in unserer Gesellschaft mit ‚störenden Kindern’? Welche Konsequenzen hat es, wenn in kindlichen Biographien Stigmatisierungen wie ‚verhaltensauffällig’ oder ‚psychisch gestört’ eine zentrale Rolle spielen? Identität ist ein zwischenmenschlicher Prozess. Für Kinder, die mit professionellen Psychodiagnosen konfrontiert sind und die ihre Eltern verzweifelt sagen hören "Mit meinem sort stimmt etwas nicht!

Kinderflüchtlinge: Theoretische Grundlagen und berufliches Handeln

Anregungen aus Praxis und Forschung liefern den sehr unterschiedlichen Berufsgruppen, die sich mit der besonders schutzbedürftigen Personengruppe Kinderflüchtlinge beschäftigen, spezifische Kenntnisse und Hilfen. Das Buch stellt Aufsätze, wissenschaftliche Abhandlungen und Praxisberichte ausgewiesener Fachexperten vor.

Manual der Tonographie für die Praxis

Dieses guide ist ein Leitfaden für die Praxis, der klar und einfach geschrieben ist. Er ist auch für Leser verständlich, die an den ma­ thematischen Grundlagen der Tonographie nicht interessiert sind. Wenn eine geschickte Sprechstundenhilfe dieses Büchlein gelesen hat, kann sie das Tonographiegerät bedienen.

Extra info for Indikatoren zur Lokalen Agenda 21: Ein Modellprojekt in sechzehn Kommunen

Example text

Zum anderen wird der Eigenverbrauch von Strom aus eigenen Anlagen (vor allem Sonnenenergie und Wind) statistisch nicht erfasst. Bislang sind beide Faktoren noch quantitativ unbedeutend. Die Indikatoren im Einzelnen 62 A5 - Stromverbrauch der privaten Haushalte in kWh pro Einwohner Karlsruhe - " Bund 2000 I---- - ". 1400 ~ 1200 13 161 -- -- - 1800 1600 -Ba"Wü 13~ 13&Z 1362 - l 3~CI - K arls ruhe ...... - ....... 1458 1402 1399 1396 2 0. _ - - ....... 1414 ..... - -- 400 200 0 1990 1991 1992 Quelle:Stad1werke Aschaffenburg 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 63 Ökologie A5 - Stromverbrauch der privaten Haushalte in kWh pro Einwohner Heldeland-Elstertal -llI "Bund --Thüringen - Heideland-ElslertaJ - 2000 - - - - - - .....

Auf Kreisebene werden Daten außerdem von den Statistischen Landesämtern nachgewiesen. Statistische Besonderheiten Probleme entstehen in den wenigen Fällen, in denen das Gebiet einer Gemeinde oder eines Landkreises von mehr als einem Unternehmen mit Trinkwasser versorgt wird; diese Probleme sind besonders gravierend, wenn die Versorgungsgebiete der jeweiligen Unternehmen sich nicht auf die fragliche Gemeinde oder den Landkreis beschränken. Die Indikatoren im Einzelnen 58 A4 - Wasserverbrauch der privaten Haushalte in Liter pro Einwohner und Tag Rüsselsheim 1- .

Zieldiskussion Eine Verdichtung des Straßennetzes, Ausdehnung des Wohnungsbaus vor allem in Neubausiedlungen mit hohem Flächenverbrauch pro Einwohner, Neuerschließung von Gewerbeflächen und anderes mehr trägt zur Steigerung des Flächenverbrauchs bei. Eine Zielsetzung wäre hier zumindest in einer Begrenzung des weiteren Anstiegs des Flächenverbrauchs zu sehen. So hat allein die Gebäude- und Freifläche in der Bundesrepublik Deutschland insgesamt zwischen 1993 und 1997 von 5,7 Prozent auf 6,1 Prozent der Gesamtfläche zugenommen; sie betrug 1997 in BadenWürttemberg im Schnitt 6,7 Prozent, in Bayern 4,8 Prozent, in Hessen 7,0 Prozent Ökologie 53 und in Thüringen 4,0 Prozent.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 44 votes

Author:admin