Home German 11 • Download Grundzüge der Astronomischen Zeit- und Ortsbestimmung by Dr. W. Jordan (auth.) PDF

Download Grundzüge der Astronomischen Zeit- und Ortsbestimmung by Dr. W. Jordan (auth.) PDF

By Dr. W. Jordan (auth.)

Show description

Read Online or Download Grundzüge der Astronomischen Zeit- und Ortsbestimmung PDF

Similar german_11 books

Unannehmbar-Sein: Kindliche Identität im Dialog

Used to be passiert in unserer Gesellschaft mit ‚störenden Kindern’? Welche Konsequenzen hat es, wenn in kindlichen Biographien Stigmatisierungen wie ‚verhaltensauffällig’ oder ‚psychisch gestört’ eine zentrale Rolle spielen? Identität ist ein zwischenmenschlicher Prozess. Für Kinder, die mit professionellen Psychodiagnosen konfrontiert sind und die ihre Eltern verzweifelt sagen hören "Mit meinem sort stimmt etwas nicht!

Kinderflüchtlinge: Theoretische Grundlagen und berufliches Handeln

Anregungen aus Praxis und Forschung liefern den sehr unterschiedlichen Berufsgruppen, die sich mit der besonders schutzbedürftigen Personengruppe Kinderflüchtlinge beschäftigen, spezifische Kenntnisse und Hilfen. Das Buch stellt Aufsätze, wissenschaftliche Abhandlungen und Praxisberichte ausgewiesener Fachexperten vor.

Manual der Tonographie für die Praxis

Dieses handbook ist ein Leitfaden für die Praxis, der klar und einfach geschrieben ist. Er ist auch für Leser verständlich, die an den ma­ thematischen Grundlagen der Tonographie nicht interessiert sind. Wenn eine geschickte Sprechstundenhilfe dieses Büchlein gelesen hat, kann sie das Tonographiegerät bedienen.

Extra info for Grundzüge der Astronomischen Zeit- und Ortsbestimmung

Sample text

Denn es hat, \Vie jenes, ein gebrochenes Fernrohr und Fadenbeleuchtung durch die Achse. Dagegen bcsteht in der mechanischen und optischen Ausfiihrung ein wesentlicher Unterschied. Das Bamberg'schc Instrument hat statt del' Xonien Mikroskope, welche am Horizontal- und Hohenkreis (deren Theilung von 5' zu 5' geht) direct 5", also mit Schatzung jedenfalls noch 1", abzulesen gestatten. Die Tl'ommeln der :Mikroskope geben in ihrer Secundenbezifferung wirkliche Secunden und nicht Doppelsecunden, wie meist gebrauchlich ist.

Der mittlere unregelmassige Zeitfehler betragt weniger als 1 Secunde; allerdings sind eonstante, personliche Fehler in del' Auffassung des Zeitmomentes zu erwarten, welche aber unschadlich sind. wenn es sich nur urn Differenzen handelt. Es gibt viele Beobaehtungen mit langsamen Bewegungen. z. B. beim Polarstern, bei SonnenhOhen in der Xahe des Mittags, bei Monddistanzen, kurz Beobaehtungen, bei welchen - innerhalb der von uns iiberhaupt nur beabsichtigten Genauigkeit - es auf 1-2 Zeitsecunden gar nieht ankommt, und in allen diesen Fallen kann ein einzelner Beobachter die erwalmte bequeme Beobaehtungsart anwenden.

25034 - 10) wo del' scheinbare Mondhalbmesser R in Selmnden zu setzen ist. Monddistanzen spateI' Gebrauch machen werden. Rei del' Sonne betragt die Halbmessenergrosserung durch ParallaX(' hOchstens 0, OJI/. uml auch bei den Planet en bleibt sie unmerklich. g ~ 9. Kimmtiefe. Zut' Sec braucht Illall nusser del' Refraction ulHI de]' Parallaxe noeil die Kimmtiefe. um geme;,;sene Hohen auf wahre Hohen zu reduciren. Del' Seemann misst numlich z. R. eine Sonnenhohe mit dem Sextanten aI, kiin:e~ten Abstand des Sonnen-Ober- odeI' -l:nterrandes von del' Ki m 111 • d.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 46 votes

Author:admin