Home German 11 • Download Die Zukunft der Policy-Forschung: Theorien, Methoden, by Frank Janning Dr., Katrin Toens Dr. (auth.), Frank Janning, PDF

Download Die Zukunft der Policy-Forschung: Theorien, Methoden, by Frank Janning Dr., Katrin Toens Dr. (auth.), Frank Janning, PDF

By Frank Janning Dr., Katrin Toens Dr. (auth.), Frank Janning, Katrin Toens (eds.)

Die Policy-Forschung hat sich durch theoriegeleitete Politikfeldanalysen und durch die vergleichende Staatstätigkeitsforschung bedeutend weiterentwickelt und ein eigenständiges Set an Methoden und Forschungsansätzen hervorgebracht. Zunehmend ist sie jedoch auch besonderen Herausforderungen ausgesetzt: In der Politikfeldanalyse stehen sich häufig quantitative und qualitative Forschungsansätze sowie erklärende und verstehende Wissenschaftskonzeptionen diametral gegenüber, eine Verbindung oder ein Methoden-Mix wird nur selten praktiziert. Außerdem ist die Forschung stark an statischen Strukturbeschreibungen orientiert und geht kaum auf die Entstehung und Verarbeitung von Programminnovationen sowie auf sequentielle Reformprozesse ein. Die Staatstätigkeitsforschung hat wegweisende Erkenntnisse über die Determinanten von nationalen Politikentwicklungen geliefert. Weniger Berücksichtigung findet bisher aber der Tatbestand einer transnationalen bzw. sektoralen Verflechtung. In Deutschland besitzt die Policy-Analyse nur einen relativ geringen Stellenwert als wissenschaftliche Politikberatung. Woran orientieren sich aber ihre wissenschaftlichen Ziele, wenn sie über eine bloße Wissensvermehrung hinausgelangen will? Die Beiträge des vorliegenden Bandes versuchen für diese Herausforderungen und Fragestellungen Antworten zu formulieren.

Show description

Read Online or Download Die Zukunft der Policy-Forschung: Theorien, Methoden, Anwendungen PDF

Similar german_11 books

Unannehmbar-Sein: Kindliche Identität im Dialog

Was once passiert in unserer Gesellschaft mit ‚störenden Kindern’? Welche Konsequenzen hat es, wenn in kindlichen Biographien Stigmatisierungen wie ‚verhaltensauffällig’ oder ‚psychisch gestört’ eine zentrale Rolle spielen? Identität ist ein zwischenmenschlicher Prozess. Für Kinder, die mit professionellen Psychodiagnosen konfrontiert sind und die ihre Eltern verzweifelt sagen hören "Mit meinem variety stimmt etwas nicht!

Kinderflüchtlinge: Theoretische Grundlagen und berufliches Handeln

Anregungen aus Praxis und Forschung liefern den sehr unterschiedlichen Berufsgruppen, die sich mit der besonders schutzbedürftigen Personengruppe Kinderflüchtlinge beschäftigen, spezifische Kenntnisse und Hilfen. Das Buch stellt Aufsätze, wissenschaftliche Abhandlungen und Praxisberichte ausgewiesener Fachexperten vor.

Manual der Tonographie für die Praxis

Dieses handbook ist ein Leitfaden für die Praxis, der klar und einfach geschrieben ist. Er ist auch für Leser verständlich, die an den ma­ thematischen Grundlagen der Tonographie nicht interessiert sind. Wenn eine geschickte Sprechstundenhilfe dieses Büchlein gelesen hat, kann sie das Tonographiegerät bedienen.

Additional info for Die Zukunft der Policy-Forschung: Theorien, Methoden, Anwendungen

Example text

Wendet man Lasswells (1951: 1) kontextbezogene Untersuchungsmethode auf den Autor und seine Arbeit selbst an, dann wird verständlich, warum sein Konzept der „policy sciences of democracy“ im Hinblick auf das Demokratiemodell im Wesentlichen vom Kontrast mit diesen klassischen Gegenbildern lebt. Lasswells „promotion of the policy orientation emerged from a context in which liberal democracy, having been severely challenged by anti-democratic forces of Fascism and Bolshevism, of tyranny. “ (Dryzek 1990: 114); für eine neuere Skizze eines Konzepts von „Policy Analysis as Critique“ s.

Die Erfahrungen mit der ersten Welle von partizipativen Ansätzen zur Demokratisierung von Expertise in den 1970er Jahren (Saretzki 1997: 288-298) geben eher Anlass zur genaueren empirischen Analyse und differenzierten Bewertung der vielgestaltigen Praxis, die unter dem Titel der deliberativen Politik auftritt oder die von Beobachtern mit Modellen einer deliberativen Demokratie in Verbindung gebracht wird. Die zunehmende Verbreitung von partizipativen und deliberativen Projekten geht nun ebenfalls mit Erfahrungen einher, die zu einem Abbau überschießender Erwartungen und zu einer Normalisierung im Umgang mit diesen Ansätzen führen.

Folgt man der Lesart von „contextual orientation“, die sich bei Lasswell finden lässt, dann ergeben sich aus der Analyse der Kontextbedingungen Hinweise auf mögliche „constraints“ für eine umfassende und unvoreingenommene Untersuchung der Probleme und Problemlösungsmöglichkeiten, die in dem Verfahren behandelt werden sollen (Torgerson 1985: 245-248). Diese Einschränkungen für eine rationale Policy-Analyse korrespondieren mit einer Reihe kritischer Einwände, die gegen Modelle einer deliberativen Demokratie im allgemeinen und gegen die Anwendung partizipativer und deliberativer Ansätze in der PolicyAnalyse vorgebracht wurden.

Download PDF sample

Rated 4.07 of 5 – based on 46 votes

Author:admin